Die XXL-Sause im Freibad


Laden ein zum XXL-Schwimmen am 2. Juli: Roland Weiterer, Peter Delp, Barbara Fritze, Enzo Calvanico, Enrico Garbelmann, Christian Wehr und Dieter Peschel, Mitglieder in Vorstand und Beirat der Jowiesenfreunde. Foto: M. Weiß

Jowiesenfreunde feiern ihr zehnjähriges Bestehen mit einem Dauerschwimmen

Diese Veranstaltung hat einen Symbolcharakter. Wer lange durchhält, wird auch belohnt. Zum ersten Mal gibt es in Hildesheim ein Dauerschwimmen. Die Jowiesenfreunde feiern damit ihr zehnjähriges Bestehen und laden am Sonntag, 2. Juli, ab 17.30 Uhr ein in das Freibad. „Sag Hi zum XXL-Schwimmen“ lautet an dem Abend das Motto.

Die Spielregeln sind einfach: Jeder Teilnehmende soll möglichst lange schwimmen, ohne sichzwischendurch am Beckenrand festzuhalten – sei es auch nur kurz. Wer eine Stunde über Wasser bleibt, bekommt ein Abzeichen und eine Urkunde, für 90 Minuten wird die Auszeichnung versilbert, bei zwei Stunden sogar vergoldet. „Luftmatratzen, Schwimmnudeln oder Schwimmflügel sind natürlich verboten“, sagt Vorsitzender Dirk Schütze.

Die Freibad-Unterstützer, die die Förderung der Jowiese und des Schwimmsportes als Vereinszweck haben, wollen mit der XXL-Sauseihre Freude über die gute Entwicklung zum Ausdruck bringen. Sie starteten ihre Initiative, als die Zukunft der Jowiese ungewiss war und die Suche nach einem neuenBetreiber lief. Das ist zehn Jahre her, die Stadt hat mit der Eventwerft mittlerweile einen verlässlichen Partner an ihrer Seite.

„Wir als Vertreter der Nutzer sind sehr zufrieden, wie das Freibad betrieben wird“, betont Dirk Schütze. Er ist froh, dass diese Kooperation kürzlich verlängert wurde. Die Eventwerft habe mehrere Krisen gut gemeistert, sei es das Hochwasser 2017 oder der Umbau der Duschen im Jahr darauf gewesen. Vor allem in den Jahren der Corona-Pandemie habe das Team um Geschäftsführer Matthias Mehler einen „ausgezeichneten“Job gemacht, finden die Jowiesenfreunde.

Dass das zehnjährige Bestehen des Vereins mit dem Jubiläum des Freibades einher geht, findet der Vorsitzende einen glücklichen Zufall. Das XXL-Schwimmen fällt zudem genau auf den Jowiesenfreunde-Gründungstag am 2. Juli. Und wie es sich für einen Geburtstag gehört, gibt es am Ende auch Geschenke. Bei der Siegerehrung werden zehn Sonderpreise unter allen erfolgreichen Aktiven verlost, es geht um Beachball-Spiele, Badetücher und Saisonkarten im Gesamtwert von fast 500 Euro. „100 Jahre Jowiese, zehn Jahre Jowiesenfreunde. Wir wollen mit den Badegästen ein Happening feiern“, betont Dirk Schütze.

Die Teilnahme am XXL-Schwimmen kostet nichts außer den Freibad-Eintritt. Anmeldungen sind möglich per Email an die Adresse xxl@jowiesenfreunde.de

Mit Spaß bei der Sache: die Jowiesenfreunde Peter Delp, Barbara Fritze, Enrico Garbelmann, Enzo Calvanico, Christian Wehr, Dieter Peschel und Roland Weiterer laden ein zum XXL-Schwimmen am 2. Juli. Foto: M. Weiß


Einladung zur Jahreshauptversammlung 2021

Liebe Mitglieder,

im Namen des Vorstandes lade ich Sie hiermit ein zur Jahreshauptversammlung des Vereins Jowiesenfreunde e. V.

am Montag, den 09.05.2022
Bei Enzo, Silberfundstraße 44, 31141 Hildesheim
um 18:00 Uhr

Dazu hat der Vorstand die anliegende Tagesordnung aufgestellt.
Ergänzungen und Anträge zur Jahreshauptversammlung sind in schriftlicher Form an den Vorstand zu richten.

Das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung vom 21.09.2020, welches in der anstehenden Jahreshauptversammlung am 09.05.2022 genehmigt werden soll, ist in der Anlage ebenfalls beigefügt.

Der Vorstand freut sich über zahlreiches Erscheinen.

Unser Verein feiert in diesem Jahr sein 10-jähriges Jubiläum. Am 02.07.2012 fand die konstituierende Gründungsversammlung im Madison in Hildesheim statt.

Das wollen wir am Samstag, den 02.07.2022 ab 16:30 Uhr auf der Jowiesen-Terrasse mit unseren Mitgliedern feiern und auf das Jubiläum anstoßen.
Auch hier freuen wir uns über zahlreiches Erscheinen unserer Mitglieder.

Am selben Tag ab 18 Uhr planen wir sodann auf der Jowiese eine Dauerschwimm- Veranstaltung, an der jedermann gegen eine geringe Meldegebühr teilnehmen kann. Näheres dazu geben wir dann in der Jahreshauptversammlung und über die örtliche Presse bekannt.

Mit sportlichem Gruß

D. Schütze
Vorsitzender des Vereins

TAGESORDNUNG

zur Jahreshauptversammlung am Montag, den 09.05.2022

TOP 1: Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
TOP 2: Genehmigung des Protokolls der Jahreshauptversammlung vom 21.09.2020 TOP 3: Bericht des Vorstandes
TOP 4: Bericht des Schatzmeisters / Bericht der Kassenprüfer
TOP 5: Genehmigung der Jahresrechnung / Entlastung des Schatzmeisters
TOP 6: Entlastung des Vorstandes gemäß § 11 (3) der Satzung
TOP 7: Entlastung des Beirates gemäß § 11 (7) der Satzung
TOP 8: Wahl der Kassenprüfer
TOP 9: Situation der Jowiese / Ausblick
TOP 10: Verschiedenes

Großartige XXL-Schwimmschule

Anmeldebogen für die Sommerschwimmschule 2022

Mehr als 310 Kinder trainierten 2021 im Freibad mit den Jowiesenfreunden

Glückliche Kinder,  zufriedene Eltern, 80 Seepferdchen-  sowie 94 Bronze-, 17 Silber- und ein Gold-Abzeichen: Das ist die Bilanz der XXL-Sommerschwimmschule, die vier Wochen lang  jeden Vormittag im Hildesheimer Freibad lief und an der mehr als 310 Mädchen und Jungen teilgenommen haben. Beim Verein der Jowiesenfreunde als Veranstalter ist die Freude groß über das gute Ergebnis und die erfolgreiche Ausbeute. „Wir haben unser Ziel erreicht, nach der langen Lockdown-Phase in den Hallenbädern nun im Freibad möglichst vielen Kindern das Schwimmen beizubringen“, sagt Vorsitzender Dirk Schütze. Möglich gemacht hat das in erster Linie die herausragende Arbeit der Trainer, die jeden Morgen vier Stunden lang in und an den Becken standen, um die Neulinge zu schulen. Insgesamt 18 Ausbilder und Ausbilderinnen waren im Einsatz, der Schwimmclub Hellas-1899, die DLRG-Ortsgruppe sowie Aktive des SV Eintracht Hildesheim waren beteiligt, auch Freibad-Betreiber Matthias Mehler unterstütze die Aktion. „Wir haben durchweg positive Rückmeldungen erhalten“, freut sich Hellas-99-Schwimmwartin Regina Weiterer, die selber mit ins Wasser stieg, um die angehenden Seepferdchen zu betreuen. „Es war anstrengend, hat aber Spaß gemacht“, ergänzt DLRG-Trainerin Julia Huch. Auch wenn es nicht alle Kinder am Ende der jeweils zehn Trainingstermine schafften, kann sich die Quote sehen lassen. „Wir liegen deutlich besser als in den meisten anderen Kursen“, so Regina Weiterer, die sich auch beim Hellas-99 um die Anfänger kümmert. Ob es im nächsten Sommer erneut eine XXL-Schwimmschule gibt, wollen sich die Jowiesenfreunde noch überlegen. Der organisatorische und personelle Aufwand war enorm, aber das Resultat und die gute Stimmung lassen auf eine Wiederholung hoffen. Dirk Schütze: „Wir werden das beraten.“ Finanzielle Hilfe gab es vom bundesweiten Aktionsbündnis „Freischwimmen21″. So konnten sich manche Familien die mit 40 Euro plus Freibadeintritt vergleichsweise günstige Ausbildung überhaupt erst leisten.

Ein toller Start für die Sommerschwimmschule

Mehr als 100 Kinder üben täglich im Freibad mit den Jowiesenfreunden

Über einen „tollen Start“ freuen sich die Jowiesenfreunde für die Sommerschwimmschule im Freibad Johanniswiese. 58 Anfänger und 48 Fortgeschrittene kamen am ersten Tag zu den insgesamt zehn Kursen, die bis zum 31. Juli jeden Vormittag von 9 bis 12.30 Uhr laufen. Und es hätten noch viel mehr sein können. „Unsere Seepferdchen-Angebote sind schon lange alle voll“, sagt Dirk Schütze, Vorsitzender der Jowiesenfreunde, die das Projekt in Kooperation mit dem Schwimmclub Hellas-1899 und der Hildesheimer DLRG-Ortsgruppe  auf die Beine gestellt haben, um den großen Bedarf zu decken. Denn wegen der Corona-Pandemie blieben die Schwimmhallen monatelang zu, die Schwimmausbildung fiel für hunderte Mädchen und Jungen in Hildesheim ins Wasser. Kein Wunder, dass die 180 Seepferdchen-Plätze für die Kinder ab fünf Jahren nach neun Tagen vergeben waren. Die Jowiesenfreunde ergriffen die Chance, ihre sonst einwöchige Schwimmschule auf ein XXL-Format zu vergrößern. Sie erhielten dabei Unterstützung des Betreibers Matthias Mehler. Dieser stellt dem Verein die Wasserflächen im Kinderbecken und im Schwimmerbecken zur Verfügung.
Noch sind Plätze in den Bronze-Kursen frei, was gerade für Kinder interessant sein dürfte, die ab September zu einer weiterführenden Schule gehen. Denn für den Schwimmunterricht in der 5. Klasse sollte jedes Kind über ein Bronze-Abzeichen verfügen. Wer mehr erfahren möchte, kann sich über die Internetseite www.jowiesenfreunde.de informieren und den Nachwuchs anmelden. Die erste Einheit läuft noch bis Ende Juli, der zweite Durchgang folgt vom 2. bis 11. August und der dritte vom 12. bis 21. August. Die Kinder üben jeden Morgen, auch am Wochenende und auch bei Regen. Nur bei Gewitter muss die Sommerschwimmschule eine Pause einlegen.

Finanziell unterstützt wird die Sommerschwimmschule der Jowiesenfreunde vom bundesweiten Aktionsbündnis „Freischwimmen21″.

Jowiese 2020: Dickes Lob für den Betreiber

Mit einem dicken Kompliment verabschieden die Jowiesenfreunde die Freibad- Saison 2020. „Der Betreiber Matthias Mehler und sein Team haben einen tollen Job gemacht“, lobt Dirk Schütze, der gerade in der Jahresversammlung des Hildesheimer Vereins als Vorsitzender bestätigt wurde. Die Schwimmfreunde in der Stadt könnten sich glücklich schätzen, dass sich das Freibad in guten Händen befindet, lautet das Fazit der Jowiesenfreunde. Mit einem durchdachten Konzept und viel Mut sei die Eventwerft den Herausforderungen begegnet und habe so für einen weitgehend reibungslosen Ablauf gesorgt. Jetzt hofft der Verein, dass sich Stadt und Betreiber schon bald auf eine Vertragsverlängerung einigen, die den privatwirtschaftlichen Erfordernissen gerecht wird.
Die Jowiesenfreunde denken schon an die Saison 2021 und planen für das nächste Jahr eine Schwimmschule, die eigentlich in diesem Sommer erfolgen sollte, wegen der Corona-Auflagen aber nicht umgesetzt werden konnte. Als positiven Aspekt der Epidemie erwähnen die Jowiesenfreunde das Bahnenschwimmen. Viele Besucher und Badegäste hätten die geordnete Struktur als angenehm empfunden. Die Mitglieder hoffen, dass sich künftig unter normalen Umständen drei oder vier Bahnen im Sportbecken abteilen lassen, auf denen sich die Schwimmer dann je nach ihrem Tempo verteilen könnten.

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2020

Liebe Mitglieder,

im Namen des Vorstandes lade ich Sie hiermit ein zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des Vereins Jowiesenfreunde e. V.

am Montag, den 21.09.2020
Bei Enzo, Silberfundstraße 44, 31141 Hildesheim
um 19:00 Uhr

Dazu hat der Vorstand die anliegende Tagesordnung aufgestellt.

Ergänzungen und Anträge zur Jahreshauptversammlung sind in schriftlicher Form an den Vorstand zu richten.

Das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung vom 07.05.2019, welches in der anstehenden Jahreshauptversammlung am 21.09.2020 genehmigt werden soll, ist in der Anlage ebenfalls beigefügt. (Siehe schriftliche Einladung!)

Der Vorstand freut sich über zahlreiches Erscheinen.

Mit sportlichem Gruß

D. Schütze
Vorsitzender des Vereins

TAGESORDNUNG
zur Jahreshauptversammlung am Montag, den 21.09.2020

TOP 1: Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

TOP 2: Genehmigung des Protokolls der Jahreshauptversammlung vom 07.05.2019

TOP 3: Bericht des Vorstandes

TOP 4: Bericht des Schatzmeisters / Bericht der Kassenprüfer

TOP 5: Genehmigung der Jahresrechnung / Entlastung des Schatzmeisters

TOP 6: Entlastung des Vorstandes gemäß § 11 (3) der Satzung

TOP 7: Entlastung des Beirates gemäß § 11 (7) der Satzung

TOP 8: Neuwahlen des Vorstandes

TOP 9: Neuwahlen des Beirates

TOP 10: Wahl der Kassenprüfer (evtl. Ersatzwahl)

TOP 11: Ausblick und Verschiedenes

Jowiesenfreunde loben Freibad-Start

Der Hohnsensee und der Strand gehören zum Freibad: Die Jowiesenfreunde Dirk Schütze, Barbara Fritze, Roland Weiterer und Enrico Garbelmann loben die Eventwerft als Betreiberin für den "gelungenen Saisonstart". Foto: M. Weiß
Der Hohnsensee und der Strand gehören zum Freibad: Die Jowiesenfreunde Dirk Schütze, Barbara Fritze, Roland Weiterer und Enrico Garbelmann loben die Eventwerft als Betreiberin für den „gelungenen Saisonstart“. Foto: M. Weiß

Ein großes Lob sprechen die Jowiesenfreunde für den gelungenen Start der Sommer-Saison in Hildesheim an Betreiber Matthias Mehler und das Team der Eventwerft aus. Trotz der Corona-Auflagen herrsche eine gelöste Atmosphäre im Freibad und es gebe für jeden Schwimmfreund eine gute Möglichkeit, seine Bahnen zu ziehen. „Für viele Sportler ist dies gerade nach Wochen der Bewegungslosigkeit ein wohltuender Moment“, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins.

Zugleich rufen die Jowiesenfreunde alle Freibadfreunde auf, ihre Jahreskarten zu behalten und zu nutzen, auch wenn durch die Krise nicht alle gewohnten Angebote wie sonst zur Verfügung stehen. Gemeint sind die warmen Duschen oder die Rutsche, aber auch der Hohnsensee, den der Betreiber nach eigenen Angaben für die Badegäste bis Mitte Juli nicht freigeben darf. „Wir wünschen uns aber, dass das Strandbad auch in dieser Saison noch genutzt werden kann“, sagt Vorsitzender Dirk Schütze. Der Hohnsensee ist fester Bestandteil der Jowiese und steht fast 50 Jahren für die herausragende Vielfalt eines der schönsten Freibäder in Norddeutschland. Die Jowiesenfreunde fordern die Stadt als Eigentümerin und den Betreiber auf, sich Gedanken zu machen, wie der Hohnsensee auf Dauer als beliebtes Badegewässer erhalten werden kann.

„Den Strand für Kinder und Familien abzusperren, kann jedenfalls keine Lösung auf Dauer sein“, betont Dirk Schütze, der ein „dickes Kompliment“ an die Stadt hinzufügt für die Investition in die Solarschläuche und die Abdeckung des Schwimmbeckens. Beides ist für ihn ein Beleg dafür, dass Rat und Verwaltung den Betrieb der Jowiese langfristig sichern möchten. „Dieses Signal dürfte viele Hildesheimer sehr freuen.“ Nun fehle nur noch die Modernisierung des Heizkessels, dann habe die Stadt die wichtigsten technischen Anlagen in dem traditionsreichen Freibad auf Vordermann gebracht.

Jowiesenfreunde wollen Strandbad erhalten

Verein fordert von der Stadt eine Lösung für den Hohnsensee
In die Diskussion um die Zukunft des Hohnsensees schalten sich jetzt auch die Jowiesenfreunde ein. Der Verein fordert den Erhalt des Strandbades als festen Bestandteil des Hildesheimer Freibades. Dafür haben sich die Mitglieder in der Jahresversammlung einstimmig ausgesprochen.
„Dieses Anliegen ist uns sehr wichtig und wir stehen damit auch nicht alleine“, erklärt Dirk Schütze, Vorsitzender der Jowiesenfreunde. Dem Verein gehe es um die Zukunft eines besonderen Freibades, dessen überregional bekannter Charme in seinen Augen gefährdet ist.
Dirk Schütze lobt die Arbeit des privaten Betreibers, doch nicht alle Entwicklungen seien im Sinne der Nutzer und Familien. Die sichtbare Trennung des Strandbades durch Zäune habe der Verein hingenommen mit Blick auf den Beach als Einnahmequelle für die Eventwerft, doch durch einen Rundweg werde das Gelände regelrecht durchschnitten. Dirk Schütze: „Das können wir nicht gutheißen.“
Auch bei der Wasserqualität muss nach Ansicht der Jowiesenfreunde die Stadt als Eigentümerin tätig werden. Die Mitglieder können nicht nachvollziehen, dass viele hunderttausend Euro in das Umfeld fließen sollen, der Hohnsensee selber aber weiter zu einer Art Kloake verkommt.
Am öffentlichen Ufer Im Süden geht niemand ins Wasser, so die Beobachtung der Jowiesenfreunde, Pflanzen bedecken dort mittlerweile große Teile der Oberfläche. Vor dem Baden am Strand im Norden wurde in den vergangenen Sommern wegen Blaualgenbefalls gewarnt. „Darum sollten sich die Stadt und der Betreiber kümmern“, sorgen sich Dirk Schütze und seine Mitstreiter um die Zukunft des Strandbades.  
Gemeinsam mit dem Vorstand fordert er die Jowiesen- und Schwimmfreunde dazu auf, an dem Tag der Städtebauförderung am 11. Mai teilzunehmen und sich um 14 Uhr am Jo-Beach einzufinden, um sich für das Freibad einzusetzen.

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2019

Liebe Mitglieder,
im Namen des Vorstandes lade ich Sie hiermit ein zur diesjährigen

Jahreshauptversammlung des Vereins Jowiesenfreunde e. V.

am Dienstag, den 07.05.2019
Bei Enzo, Silberfundstraße 44, 31141 Hildesheim um 19:00 Uhr

Dazu hat der Vorstand die anliegende Tagesordnung aufgestellt.
Ergänzungen und Anträge zur Jahreshauptversammlung sind in schriftlicher Form an den Vorstand zu richten.

Das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung vom 08.05.2018, welches in der anstehenden Jahreshauptversammlung am 07.05.2019 genehmigt werden soll, ist in der Anlage ebenfalls beigefügt. (Siehe schriftliche Einladung!)

Der Vorstand freut sich über zahlreiches Erscheinen.

Abschließend noch ein ergänzender Hinweis: Die Jowiesenfreunde beteiligen sich an der Aktion „Frühjahrsputz in der Stadt Hildesheim“. Wir treffen uns am Sonnabend, 30. März, von 11 bis 13 Uhr zum Sammeln rund um die Jowiese. Treffpunkt ist am Klubhaus des Hellas-1899. Anmeldung unter Tel. 0178/3500502 oder per Email an rweiterer@aol.com.

Auch über spontanes Erscheinen und Mitmachen freut sich der Vorstand.

Mit sportlichem Gruß
D. Schütze
Vorsitzender des Vereins

TAGESORDNUNG
zur Jahreshauptversammlung am Dienstag, den 07.05.2019

TOP 1: Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
TOP 2: Genehmigung des Protokolls der Jahreshauptversammlung vom 08.05.2018 TOP 3: Bericht des Vorstandes
TOP 4: Bericht des Schatzmeisters / Bericht der Kassenprüfer
TOP 5: Genehmigung der Jahresrechnung / Entlastung des Schatzmeisters
TOP 6: Entlastung des Vorstandes gemäß § 11 (3)
TOP 7: Entlastung des Beirates gemäß § 11 (7)
TOP 8: Wahl der Kassenprüfer
TOP 9: Situation des Hohnsensees / Ausblick
TOP 10: Verschiedenes